Blauer Portugieser 2017

Erfrischend
ungewöhnlich
EUR 7,80
Erfrischend
ungewöhnlich

Manchmal macht er seltsame Sachen, sendet Urlaubpostkarten an Leute die er gar nicht kennt, applaudiert in Restaurants wenn er von einem Gericht begeistert ist, springt an heißen Sommertagen in besonders großen Regenpfützen herum oder erkundigt sich bei fremden Menschen auf der Straße was sie denn heute schon glücklich gemacht hätte. Seine Freunde haben sich daran gewöhnt - nein, sie schätzen ihn geradezu für seine unkonventionelle Art und finden seine Gegenwart erfrischend.

Ungewöhnlich ist es vielleicht auch im Sommer Rotwein zu trinken, aber gekühlt auf 10 Grad schafft unser Blauer Portugieser einfach richtig gute Momente.

Jahrgang

2017

Rebsorte

Blauer Portugieser

Klassifizierung

Sortenvielfalt

WEINBESCHREIBUNG

Trocken dunkles fast violettes Rot, zarte Randaufhellung. Attraktive, klare Frucht in der Nase, Kirsch am Gaumen, angenehm rund und mit einem feinen und samtigen Abgang. Unkomplizierter, trinkfreudiger und vielseitiger Speisebegleiter. Gekühlt ist der Blaue Portugieser ein idealer Sommerwein.

Lage und Boden

Niederösterreich

Speiseempfehlung

Der Blaue Portugieser passt hervorragend zur Italienischen Küche, zu Pasta, Pizza und Antipasti, sowie zu frischen Salaten, leichten Suppen und Eintöpfe

Servier- und Trinktemperatur

10 - 16 °C

Alter der Weinreben

25 Jahre

Erntezeitpunkt

Mitte September, händisch geerntet

Ausbau

Im Stahltank und 6 Monate in der Flasche

Alkohol

12 %vol.

Format

0,75 l

Wenn sich die Sonne zurückzieht und nur noch ihre letzten Strahlen am Himmel und am Körper eine angenehme, feine Wärme hinterlassen, dann ist es Zeit, sich entspannt zurück zu lehnen.

Zusammen mit lieben Menschen oder alleine für sich mit den Erinnerungen an den Tag – erfrischt und begleitet von einem gekühlten Glas Rosé.

Stefanie ist wie man so schön sagt eine typische Österreicherin. Sie ist von charmantem Charakter und etwas breiter in Ihrer Statur. Häufig ist Stefanie alleine anzutreffen aber auch in Gesellschaft fühlt sie sich wohl. Hin und wieder wird sie für eine Australierin gehalten. Da steht sie aber drüber. Im Nachnamen heißt Stefanie übrigens Zweigelt – vielleicht kennen Sie sie?

EUR 7,80